Tag der Fahrradsicherheit am Sonntag, 3. Juli

Wo ist beim LKW der „tote Winkel“ in welchem Radfahrer nicht gesehen werden? Wie das Fahrrad vor Diebstahl und den Kopf mit einem Fahrradhelm schützen? Kinder beweisen ihre Geschicklichkeit auf einem Fahrradparcours und testen ihr Wissen bei einem Verkehrszeichenquiz. Praktische Übungen und Hinweise zum Thema „Erste Hilfe“.

Als Diebstahlschutz bietet die Polizei die Möglichkeit zur kostenlosen Fahrradcodierung (Ausweisdokument, Fahrrad und Eigentumsnachweis mitbringen).  Erwachsene können ihr Reaktionsvermögen bei einer simulierten Fahrradtour testen.

Die Netzwerkpartner  Polizeikommissariat Wunstorf, ADFC, Johanniter Unfall-Hilfe e.V., Feuerwehr Wunstorf und THW Wunstorf bieten einen bunten Nachmittag zur Fahrradsicherheit in der Amtsstraße 2 in Wunstorf von 11 bis 17 Uhr.

Radtour am Tag der Mühlen

Am Pfingstmontag, den 6. Juni 2022 führten wir eine Radtour zu einigen Mühlen, um die Nutzung der Wind- und Wasserkraft zu erleben.

Am Tag der Mühlen führte die Radtour der ADFC-Ortsgruppe Wunstorf am 6. Juni zur Bockwindmühle Dudensen. Beim Mühlenfest pausieren die 15 Teilnehmer gern. Zur Wassermühle Laderhorst und durch den Windpark Büren führte die 65 Kilometer-Tour nach Wunstorf  zurück.
    

Stadtradeln in der Region Hannover

Vom 29. Mai bis zum 18. Juni 2022 findet in der Region Hannover wieder das Stadtradeln statt. 

Eine einfache Anmeldung ist auf www.stadtradeln.de z.B. im Team „ADFC-Wunstorf“ möglich. Die (all)täglichen Radel-Km und die Länge der besonderen oder Ausflugs-Radtouren gern zum jeweiligen Datum eintragen.

10 TeilnehmerInnen erradelten rund 5.800 km. Noch können KM nachgetragen werden.  

17 Radelnde zur Rapsblüte

Zur Rapsblüte in Schaumburg führte die Radtour der Ortsgruppe Wunstorf am 24. April. Die Windmühle bei  Rodenberg (Foto Anne Marquard) lockte zu einer Pause. Auf dem Osthang der Bückeberge leuchten den 17 teilnehmenden Radelnden die Felder entgegen. Durch Stadthagen und Lindhorst führte die 60 Kilometer-Radtour nach Wunstorf  zurück. 

Fahrradparkhaus in Bau

Das Fahrradparkhaus am zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), am Bahnhof Wunstorf befindet sich in Bau. Unser Foto zeigt den Baufortschrift vom 4. Juni 2020.

Instandhaltung Radwege

Fahrradstraße Stiftsstraße
Zum einen muss der mittige Fahrradstreifen erneuert werden. Zum zweiten muss ein eingeschränktes Haltverbot den Radfahrenden eine Begegnung ermöglichen.
StiftsstraßeIn der Innenstadt Beschäftigte, Einkaufs- oder Touristik-Besucher und besonders auch Schüler aus oder in Richtung der östlichen Stadtteile sowie Hannover nutzen die Stiftsstraße. Der mittige Fahrradstreifen ist sehr holprig und löchrig. Notwendige Instandsetzungsmaßnahme: Erneuerung des Fahrradstreifens. Breite PKW u. ä. parken in den Fahrradstreifen hinein und schränken den Raum für Radfahrende bei Begegnungen ein. Notwendige Instandsetzungsmaßnahme: eingeschränktes Haltverbot, kein Dauerparken.

Rad- und Fußweg auf der ehem. Trasse der Steinhuder-Meer-Bahn.
Östlich der Hohenfelder Straße stellt die Beleuchtung dieser Strecke für Radfahrende ein Hindernis dar, denn die Abstände sind zu groß! Gegenverkehr – Rad, Fußgänger, Hund – sind erst sehr spät erkennbar. Eine durchgehende und gleichmäßige Beleuchtung ist hier der Wunsch von Alltagsradlern, die uns häufig zu Gehör kommen.

Zur Forderung des ADFC vom Februar nimmt die Stadt Wunstorf Anfang April 2022 Stellung: Der Radweg der Steinhuder-Meer-Bahn soll in der ganzen Länge eine smarte, insektenfreundliche Beleuchtung mit Bewegungsmeldern erhalten, so dass das Licht „mitläuft“. Eine uns übermittelte Abbildung lässt erkennen, das die Abstände zwischen den Leuchten dabei deutlich geringer ausfallen werden, als bisher.     

 

Radtouren in 2022

Geführte Radtouren in 2022 benennen wir hier aktuell (letzte Aktualisierung 24.06.). 

Sonntag 10.07.2022, 8.30 Uhr; Die Sonnenterasse der Bückeberge
Umrundung der Bückeberge auf halber Höhe mit einigen Steigungen. Bergtaugliche Kondition erforderlich.
Die ursprünglich geplante Tour zu den Externsteinen verlegen wir wegen starker Auslastung bei der Bahn nach 2023. 

Sonntag 07.08.2022, 9 Uhr; Rundtour durchs Calenberger Land zu beachtenswerten Gebäuden.
Etwa 70 km auf zum Teil nicht asphaltierten Wegen. Pause in Gehrden. 

Sonntag, 04.09.2022, 10.00 Uhr; Zur „kleinen Nienburgerin“
Geführte Radtour von der Grenze der Region Hannover zum Giebichenstein, nach Nienburg und zurück nach Wunstorf

Samstag, 10.09.2022, 7.50 Uhr; Von der Weser zur Leine am Naturpark Vogler
Bodenwerder – Stadt des Lügenbarons, die Landschaft nahe dem Flüsschen Lenne und die Fachwerkstadt Einbeck bilden die Höhepunkte dieser Radtour.  

Treffpunkt ist jeweils der Bahnhof Wunstorf, Ausgang ZOB. Details können ab sofort im Veranstaltungsportal https://touren-termine.adfc.de eingesehen werden. Weitere Termine werden wir auch hier mit näheren Angaben benennen und freuen uns auf Radtouren zwischen Bückeberge und Einbeck.

Bauerngarten (10.7.) – Brauhaus Einbeck (10.9.) – Schloß Nordgoltern (7.8.) 

Ohne Umlaufschranke geht`s auch

Der Bahnüberweg Nordrehr /Osthannoversche Eisenbahn (OHE) hat zur Absicherung eine Schranken- und Lichtzeichenanlage bekommen. Die Umlaufschranken aus grauer Vorzeit sind verschwunden. Eine echte Bereicherung!
Jetzt gern mit Lastenrad, Kinderanhänger, Kinderwagen oder Tandem auf der Radroute Richtung Großenheidorn.

© ADFC Region Hannover 2022

Verwandte Themen